Home / Aquariumkies

Aquariumkies

Ihr Starterequipment für Ihr neues Hobby ist also beinahe vollständig. Sie haben sich bereits entschieden, welches Aquarium es sein soll. Doch es fehlt der Aquariumkies

Aquariumkies

  • Meer oder Süßwasser
  • Nano, 100 Liter oder XXL- Version
  • Rechteckig, quadratisch oder rund
  • Das passende technische Zubehör haben Sie bereits
  • Die Wahl der Fische und Pflanzen steht fest

Was ist das Letzte das Ihnen nun vor dem Einrichten Ihres Aquariums fehlt?

Aquariumkies!

Doch welchen Aquariumkies gibt es überhaupt? Was sind die Unterschiede bei den Farben? Warum ist die Wahl des richtigen Bodengrunds so enorm wichtig? Worauf müssen Sie vor dem Kauf des Aquariumkieses achten und worauf in jedem Fall verzichten? Diese und alle weiteren Fragen rund um das Thema Aquariumkies möchte ich Ihnen mit dem nachfolgenden Artikel beantworten.

Wieso gehört Aquariumkies zur Grundausstattung der Aquaristik?

Aquariumkies ist nicht nur schön anzusehen und bietet einen natürlichen Lebensraum für Tiere und Pflanzen. Er versorgt das Becken ebenfalls mit lebenswichtigen, gutartigen Bakterien und Nähstoffen.

Shops mit den besten Preisen:

Der richtige Boden macht aus wie lange Ihre Fische leben und wie gut sie es haben. Man kann sagen, Aquariumkies hat eine essenziele Aufgabe im Aquarium die oftmals sehr unterschätzt wird. Um Sie vor diesem Fehler zu bewahren, bitte ich Sie den Text sorgfältig zu lesen, sodass am Ende keine Fragen offen bleiben.

Oftmals wird Aquariumkies nur als optisches Muss betrachtet und seine Aufgabe nicht richtig wahrgenommen.

Was macht Aquariumkies genau?

Neben der Aufgabe das Aquarium schöner zu gestalten erfüllt Aquariumkies noch weitere Aufträge:

  • Spendet Bodenpflanzen Halt
  • Versorgt diese mit wichtigen Nähstoffen
  • Fördert das Wachstum der Pflanzen
  • Verfügt über gutartige Bakterien die:
    • Schadstoffe abbauen
    • Bösartige Bakterien bekämpfen und
    • Einen wichtigen Beitrag zur idealen Wasserqualität leisten
  • Bietet Bodenfischen die Grundlage zum „wühlen“

Für wen ist die Wahl des richtigen Bodens wichtiger?

Das kann man pauschal nicht beantworten. Es kommt immer auf die Tier- und Pflanzenarten an die Sie halten möchten.

Aber Grundsätzlich gilt, dass der Kies wichtiger für die Pflanzen ist als für die Fische die Sie sich anschaffen.Die Qualität entscheidet über Wachstum, Gesundheit,  Langlebigkeit und Tod der Pflanzen.

Worauf müssen Sie beim Aquariumkies achten?

Ich rate Ihnen grundsätzlich von billigem Kies ab. Dieser ist oftmals mit groben Steinchen untergemischt, sodass er mehr Gewicht bietet und teurer verkauft wird. An groben, scharfkantigen Steinen können sich Fische die am Bodengrund leben ernsthafte Verletzungen zuziehen.

Außerdem müssen Sie beachten, dass der Aquariumkies kein kalkhaltiges Gestein enthält. Kalk erhöht den Härtegrad und ph- Wert des Wassers. Dies kann bei Fischen aber auch Pflanzen sehr schnell zu groben Schäden führen.

Nur bestimmte Meeresfischarten benötigen einen hohen ph- Wert (was aber selten der Fall ist).

Welche Farbe sollte der Aquariumkies haben?

Viele mögen es sehr bunt in Ihrem Becken. Je mehr Farben desto besser.Was die Farbvielfalt der Fische angeht ist dies auch gar kein Problem, jedoch sollte der Kies möglichst dunkel gehalten werden.Warum?

Zu heller Kies reflektiert das Licht der, meist oben angebrachten, Lampe und sorgt für Irritation bei den Aquarienbewohnern. Viele Fische werden davon geblendet und sehen somit kaum noch etwas, was die Fütterung enorm erschweren kann.

Grob oder fein?

Das hängt ganz von der Wahl der zu Haltenden Fische ab.Sie müssen sich vor dem Kauf der Tiere explizit darüber informieren welchen Kies diese benötigen.

So kann es beispielsweise passieren, dass bei zu grobem Kies Futterreste in Lücken fallen und verfaulen. Das kann im schlimmsten Falle zu Vergiftungen im Wasser führen.Bei zu feinem Kies wiederum kann sich „Mulm“ bilden, welcher bei Fäulnis giftigen Schwefelwasserstoff entstehen lassen kann.

Was sind die Vorteile von Aquariumkies?

Ein ganz klarer Vorteil gegenüber Sand zum Beispiel ist, dass Kies kleine Lücken im Boden lässt.Somit kann nicht nur Wasser eindringen, sondern die gutartigen Bakterien können sich damit optimal ausbreiten und vervielfältigen, was zur Optimierung der Wasserqualität führt. Dies führt dazu, dass das biologische System im Gleichgewicht bleibt und nicht ins Schwanken gerät.

Wie viel Kies benötigen Sie für Ihr Aquarium?

Dafür gibt es eine einfache Grundformel:

Ca. 1/5 des Nettovolumens müssen mit Aquariumkies bedeckt sein

Das heißt zum Beispiel bei einem 100 Liter Aquarium:

  • 20kg Aquariumkies (gleichmäßig verteilt)
  • Abzüglich Deko ( angenommen 10 Liter Volumen)
  • Abzüglich eines kleinen Spielraums nach oben Zur Abdeckung ( ca. 5 Liter Volumen)
  • Eine Wasser Befüllung von knapp 65 Litern

Welcher Aquariumkies für Sie der Richtige ist müssen Sie auf Ihre Fische und Pflanzen abwägen.Ich bedanke mich für Ihre Aufmerksamkeit und hoffe Ihnen mit meiner Merkliste geholfen haben zu können.

Shops mit den besten Preisen: